Gern hab ich die Frau’n geküsst. Große Liebeslieder der Operette

Gern hab ich die Frau’n geküsst. Große Liebeslieder der Operette

mit Martin Brödemann und Holger Ries

Wer kennt sie nicht – die unvergesslichen Namen der großen Operetten: „Gräfin Mariza“, „Im weißen Rössl“, „Die Csardasfürstin“, „Die lustige Witwe“, „Land des Lächelns“? Ein Millionenpublikum hat die Stücke gesehen und liebt ihre Melodien, die Holger Ries (Tenor) und Martin Brödemann (Piano) für diese Veranstaltung zusammengestellt haben.
Die Suche nach der großen, wahren und einzigen Liebe bestimmt Handlung und Thema der meisten Operetten. Davon zeugen die populären heiteren, aber auch durchaus traurigen und dramatischen Lieder dieses Programms, die Holger Ries mit launigen Zwischenmoderationen zu verbinden weiß. Begeben Sie sich mit den Interpreten auf eine Reise durch die Welt der Wiener und Berliner Operette!

Holger Ries lebt als freier Sänger und Schauspieler in Bad Rappenau. Seine musikalische Karriere begann er 1988 als Rocksänger. Er ist ausgebildeter Spiel- und Charaktertenor. 2005-2011 festes Ensemblemitglied am Schleswig-Holsteinischen Landestheater Flensburg.
Martin Brödemann studierte Klavier an der Musikhochschule Köln, Abteilung Wuppertal. Er arbeitet als Organist in Hagen sowie als Dozent für Klavier an der Universität Dortmund und an der Hochschule für Musik der Fachhochschule Osnabrück. Als Komponist, Arrangeur und Liedbegleiter gestaltete er zahlreiche Kabarett- und Chansonprogramme mit.

Location / Vorverkauf: Auslandsgesellschaft.de, Steinstr. 48
Ort: 44147 Dortmund
Tel.: 0231 / 8380019

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

Jan 23 2022
Vorbei!

Uhrzeit

11:00 - 13:00

Kosten

15,00€

Mehr Info

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Auslandsgesellschaft Dortmund
Auslandsgesellschaft, Steinstraße 48, D-44147 Dortmund
Website
https://www.melange-im-netz.de/

Veranstalter

Melange e.V.
Website
http://www.melange-im-netz.de
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.